Höhere Berufsbildung – Eidgenössisches Diplom

Leiterin Gemeinschaftsgastronomie mit eidgenössischem Diplom/
Leiter Gemeinschaftsgastronomie mit eidgenössischem Diplom

Arbeitsfeld

Leiter/innen der Gemeinschaftsgastronomie arbeiten in leitenden Funktionen in Personalrestaurants, Schul- und Universitätsmensen sowie Verpflegungsbereichen von Spitälern oder Bildungszentren.

Leiterinnen Gemeinschaftsgastronomie repräsentieren in Heimen und Spitälern, Personalrestaurants, Universitäts- sowie Schulmensen ihr Gastronomieunternehmen. Sie sind dafür verantwortlich, dass alle Leistungen zielgerichtet erbracht und mit den Ressourcen möglichst wirtschaftlich sowie umweltgerecht umgegangen wird. Durch eine optimale Planung und Einrichtung kreieren sie im Essbereich eine angenehme Atmosphäre. Da die Verpflegung der Gäste rasch vor sich gehen sollte, sorgen Leiterinnen Gemeinschaftsgastronomie dafür, dass diese Abläufe systematisch und effizient funktionieren. Sie sind für den Einkauf, die Lagerbewirtschaftung und die Produktionsplanung zuständig und richten die Menüpalette auf ihr Gästesegment aus. Für die Zusammenstellung nach ökonomischen und ökologischen Grundsätzen greifen sie vor allem auf saisonale und regionale Produkte zurück. Ein wirkungsvolles Marketingkonzept und ein attraktives Angebot zu marktgerechten Konditionen stellen eine wichtige Grundlage für den Erfolg des Unternehmens dar.

Leiter Gemeinschaftsgastronomie erstellen Konzepte zur Qualitätssicherung und überwachen die Umsetzung. Im Betrieb sorgen sie für wirtschaftliche Arbeitsabläufe zwischen den wichtigsten Schnittstellen. Sie sind zudem für die betriebliche Hygiene und Reinigungsorganisation verantwortlich.

Als Kaderleute führen Leiterinnen Gemeinschaftsgastronomie ihr Personal nach den Gesichtspunkten des modernen Managements. Im Berufsalltag können sie dank ihrer Kenntnisse zu wichtigen branchenrelevanten Rechtsfragen Stellung nehmen. Sie verhandeln und führen Korrespondenz mit Geschäftspartnerinnen und sind gewandt im Umgang mit fremdsprachigen Angestellten.

Leiter Gemeinschaftsgastronomie sind als Mitglied der Geschäftsleitung meistens für die Unternehmensführung zuständig. Sie erstellen Budgets, Kalkulationen, Erfolgsrechnungen und Bilanzen. Ihr betriebswirtschaftliches Wissen ermöglicht ihnen, finanzielle Zusammenhänge zu erkennen und entsprechende Kontroll- und Steuerungsmassnahmen zu ergreifen.

Voraussetzungen

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss einer Berufsprüfung als: Chefkoch/köchin, Gastronomiekoch/köchin, Koch/Köchin der Spital, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie, Bereichsleiter/in Restauration, Bereichsleiter/in Hotellerie-Hauswirtschaft, Chef de Réception oder gleichwertiger Ausweis

und

  • 3 Jahre berufliche Praxis in einer Kader oder Führungsfunktion in der Gastronomie

und

  • Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Perspektiven

  • Kurse
    Angebote der Berufsverbände und Höheren Fachschulen für Gastgewerbe+ Tourismus
  • Nachdiplomstufe
    Dipl. Hotelmanager/in NDS HF sowie Master of Advanced Studies (MAS) in den Bereichen Betriebswirtschaft, Marketing, Unternehmensführung

Inhalte

  • Grundlage
    Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 12.9.2011
  • Prüfungsvorbereitung
    Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Blockkursen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei Hotel & Gastro formation Schweiz erhältlich.
  • Module
    • Gemeinschaftsgastronomie
    • Marketing und Verkauf
    • Betriebsorganisation
    • Führung
    • Finanzen
    • Wirtschaft und Recht

Eckdaten

  • Bildungsangebote
    Lehrgänge im Modulsystem: Hotel & Gastro formation Schweiz, Kursort Weggis
  • Dauer
    berufsbegleitend, 1½ Jahre (8 Blockkurse à 1 Woche)
  • Abschluss
    Eidg. anerkannter Titel „Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie mit eidgenössischem  Diplom“

  • Kosten
    Unterrichtskosten inkl. Lehrmittel CHF 9'520.00
    Modulprüfungen CHF 780.00
    Anrechenbare Kurskosten CHF 10'300.00
    Abschlussprüfung* CHF 1'700.00
    ggf. Beitrag Bund 1 CHF -5'150.00
    ggf. Beitrag L-GAV 2 CHF -3'850.00
    Kosten nach Subventionen ohne L-GAV CHF 6'850.00
    Kosten nach Subventionen mit L-GAV CHF 1'300.00


    1 Vorausgesetzt wird ein Wohnsitz in der Schweiz sowie das Absolvieren der Abschlussprüfung.

    2 Vorausgesetzt, dass der Betrieb, in welchem Sie zum Zeitpunkt der Anmeldung arbeiten, zwingend dem L-GAV im Gastgewerbe unterstellt ist.

    * Die Kosten für die Abschlussprüfung werden vom L-GAV übernommen.
       Bitte beachten Sie die Informationen zur Finanzierung in unserem Programm der
       Höheren Berufsbildung auf Seite 4.

    Weitere Informationen 

Kontakt

Peter Meier

Leiter Höhere Berufsbildung

Rahel Brönnimann

Administration Höhere Berufsbildung

Ines Cruz

Administration Höhere Berufsbildung

Isabelle Weber

Administration

Berufsbildung

Filter ausblenden Filter einblenden
Höhere Berufsbildung – Eidgenössisches Diplom

Küchenchefin mit eidgenössischem Diplom/
Küchenchef mit eidgenössischem Diplom

Höhere Berufsbildung – Eidgenössisches Diplom

Leiterin Restauration mit eidgenössischem Diplom/
Leiter Restauration mit eidgenössischem Diplom

Höhere Berufsbildung – Eidgenössisches Diplom

Leiterin Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Diplom/
Leiter Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Diplom

Höhere Berufsbildung – Eidgenössisches Diplom

Leiterin Gemeinschaftsgastronomie mit eidgenössischem Diplom/
Leiter Gemeinschaftsgastronomie mit eidgenössischem Diplom

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Chefköchin mit eidgenössischem Fachausweis/
Chefkoch mit eidgenössischem Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Bereichsleiterin Restauration mit eidg. Fachausweis/
Bereichsleiter Restauration mit eidg. Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Bereichsleiterin Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Fachausweis
Bereichsleiter Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Chef de Réception mit eidgenössischem Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Sommelière mit eidgenössischem Fachausweis/
Sommelier mit eidgenössischem Fachausweis

Bildungsangebote für Berufsbildungsverantwortliche

Berufsbildnerkurs (BBK)

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Diätköchin EFZ (Zusatzausbildung)/
Diätkoch EFZ (Zusatzausbildung)

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Köchin EFZ/
Koch EFZ

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Restaurationsfachfrau EFZ/
Restaurationsfachmann EFZ

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Hotelfachfrau EFZ/
Hotelfachmann EFZ

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Systemgastronomiefachfrau EFZ/
Systemgastronomiefachmann EFZ

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Kauffrau EFZ Branche Hotel-Gastro-Tourismus/
Kaufmann EFZ Branche Hotel-Gastro-Tourismus

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Hotel-Kommunikationsfachfrau EFZ/
Hotel-Kommunikationsfachmann EFZ

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Validierung von Bildungsleistungen

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Küchenangestellte EBA/
Küchenangestellter EBA

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Restaurationsangestellte EBA/
Restaurationsangestellter EBA

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Hotellerieangestellte EBA/
Hotellerieangestellter EBA

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Verkürzte modulare Ausbildung:
Küchenangestellte EBA/Küchenangestellter EBA
nach Art. 10 Abs. 3 BBV - für Erwachsene

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Verkürzte modulare Ausbildung:
Restaurationsangestellte EBA/Restaurationsangestellter EBA
nach Art. 10 Abs. 3 BBV - für Erwachsene

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Verkürzte modulare Ausbildung:
Hotellerieangestellte EBA/Hotellerieangestellter EBA
nach Art. 10 Abs. 3 BBV - für Erwachsene

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Progresso Küche

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Progresso Service

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Progresso Hauswirtschaft

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Progresso Systemgastronomie

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Perfecto «Futura» Küche

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Perfecto «Futura» Service

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Perfecto «Futura» Hauswirtschaft, Buffet und Reinigung

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Integrationsvorlehre RIESCO Gastronomie

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Integrationsvorlehre RIESCO Gebäude- und Automobiltechnik

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Integrationsvorlehre RIESCO Bau

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

fide Sprachkurs Gastronomie/Hotellerie

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Vorbereitungskurs für handwerkliche Berufe

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Integrationsvorlehre RIESCO Santé

© Hotel & Gastro formation Schweiz created by c.i.s ag