Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Chef de Réception mit eidgenössischem Fachausweis

Arbeitsfeld

An der Réception, wo sich die "Drehscheibe" des Hotels befindet, haben Chefs de Réception Kontakte mit Hotelgästen aus aller Welt. Am Front-Desk in der Eingangshalle empfangen und verabschieden sie die Gäste und informieren sie über die Dienstleistungen des Hotels. Sie nehmen Telefone entgegen, betreuen die Gäste und delegieren den Gepäcktransport. Da es am Front-Desk meist sehr hektisch zu und hergeht, müssen Chefs de Réception die Übersicht behalten und ihre Arbeitsschritte gut organisieren.

Chefinnen de Réception im Front-Officebereich von Empfang/Réception, Conciergerie und Kasse kennen alle Facetten der Gästebetreuung und sorgen für einen reibungslosen und kompetenten Service. Sie stehen mit Reiseveranstaltern in Kontakt und wissen über deren vertragliche Abmachungen mit dem Hotelbetrieb Bescheid. Um angemessen mit den Gästen kommunizieren zu können, müssen sie sehr gute schriftliche und mündliche Kenntnisse in Deutsch und Englisch sowie einer zweiten Landessprache haben.

Im Back-Office bearbeiten Chefs de Réception vorwiegend administrative Aufgaben. Sie stellen Offerten aus, verschicken Reservationsbestätigungen und Mahnungen oder nehmen Annullierungen vor. Sie wickeln die Gästekorrespondenz ab und kommunizieren mit Lieferfirmen, Werbeagenturen und Behörden. Ausserdem verfassen sie Kurztexte für das Front-Desk, damit die Hotelgäste über wichtige Informationen orientiert sind. Chefs de Réception sind zudem für die Finanzbuchhaltung und Betriebsabrechnung verantwortlich sowie an der Entwicklung und Umsetzung von Marketingkonzepten für den Hotelbetrieb beteiligt. Als Führungskräfte rekrutieren und leiten sie Mitarbeitende an der Réception und bearbeiten die damit verbundene Personaladministration.

Im Front- und Back-Office sind Chefinnen de Réception Ansprechpersonen zu Kommunikationsfragen innerhalb des Hotels. Sie prüfen Sicherheitsmassnahmen, kennen die Arbeitsabläufe im Betrieb und sind für die Stellvertretung in beiden Officebereichen verantwortlich.

Voraussetzungen

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • eidg. Fähigkeitszeugnis als Kaufmann/frau, davon mindestens 1 Jahr Berufspraxis im Bereich Empfang/Administration 

oder

  • einen gleichwertigen Ausweis und Berufspraxis von mindestens 3 Jahren als Kaufmann/frau, davon mindestens 1 Jahr im Bereich Empfang/Administration 

oder

  • eidg. Fähigkeitszeugnis und Berufspraxis im Bereich Empfang/Administration von mindestens vier Jahren 

und

  • Modalabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen und
  • Ausbildungskurs für Berufsbildner/innen

Perspektiven

  • Kurse und Seminare
    Angebot der Berufsverbände und Höheren Fachschulen für Gastgewerbe, Tourismus sowie der Fachhochschulen
  • Höhere Fachprüfung (HFP)
    Dipl. Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie
  • Höhere Fachschule
    Dipl. Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice HF
  • Fachhochschule
    Bachelor of Science (FH) in Hospitality Management
  • Nachdiplomstudium HF Hotelmanagement (Unternehmerseminar)

Inhalte

  • Grundlage
    Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 12.9.2011
  • Prüfungsvorbereitung
    Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Blockkursen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei Hotel & Gastro formation Schweiz erhältlich.
  • Module
    • Marketing und Verkauf I
    • Finanzen I

(beide nur für Kandidaten und Kandidatinnen ohne Abschluss als Kaufmann/-frau EFZ)

    • Front Office und Administration
    • Marketing und Verkauf II
    • Betriebsorganisation
    • Führung
    • Finanzen II

Eckdaten

  • Bildungsangebote
    Lehrgänge im Modulsystem: Hotel & Gastro formation Schweiz, Kursort Weggis
  • Dauer
    berufsbegleitend, 1 Jahr (6 Blockkurse à 1 Woche)
  • Abschluss
    Eidg. anerkannter Titel "Chef de Réception mit eidgenössischem Fachausweis"
  • Kosten Basismodule
    Unterricht Basismodule CHF 1'360.00
    Modulprüfungsgebühren CHF 240.00
    Anrechenbare Kurskosten CHF 1'600.00
    ggf. Beitrag Bund 1 CHF -800.00
    ggf. Beitrag L-GAV 2 CHF -800.00
    Kosten nach Subventionen ohne L-GAV CHF 800.00
    Kosten nach Subventionen mit L-GAV CHF 0.00
  • Kosten
    Unterrichtskosten inkl. Lehrmittel CHF 5'600.00
    Modulprüfungen CHF 600.00
    Anrechenbare Kurskosten CHF 6'200.00
    Abschlussprüfung* CHF 1'400.00
    ggf. Beitrag Bund 1 CHF -3'100.00
    ggf. Beitrag L-GAV 2 CHF -2'200.00
    Kosten nach Subventionen ohne L-GAV CHF 4'500.00
    Kosten nach Subventionen mit L-GAV CHF 900.00 

1 Vorausgesetzt wird ein Wohnsitz in der Schweiz sowie das Absolvieren der Abschlussprüfung.

2 Vorausgesetzt, dass der Betrieb, in welchem Sie zum Zeitpunkt der Anmeldung arbeiten, zwingend dem L-GAV im Gastgewerbe unterstellt ist.

* Die Kosten für die Abschlussprüfung werden vom L-GAV übernommen.
   Bitte beachten Sie die Informationen zur Finanzierung in unserem Programm der
   Höheren Berufsbildung auf Seite 4.

Weitere Informationen 

Kontakt

Peter Meier

Leiter Höhere Berufsbildung

Rahel Brönnimann

Administration Höhere Berufsbildung

Ines Cruz

Administration Höhere Berufsbildung

Isabelle Weber

Administration

Eidgenössischer Fachausweis

Filter ausblenden Filter einblenden
Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Bereichsleiterin Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Fachausweis
Bereichsleiter Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Bereichsleiterin Restauration mit eidg. Fachausweis/
Bereichsleiter Restauration mit eidg. Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Chef de Réception mit eidgenössischem Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Chefköchin mit eidgenössischem Fachausweis/
Chefkoch mit eidgenössischem Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Sommelière mit eidgenössischem Fachausweis/
Sommelier mit eidgenössischem Fachausweis

© Hotel & Gastro formation Schweiz created by c.i.s ag