Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Systemgastronomiefachfrau EFZ/
Systemgastronomiefachmann EFZ

Portrait

Systemgastronomiefachleute arbeiten in Restaurants von Einkaufszentren, Autobahnraststätten und Flughäfen. Weiter sind sie in Betriebs- oder in Take-Away-Restaurants tätig. Sie übernehmen verschiedene organisatorische und gastronomische Arbeiten.

Die Schnupper- und Lehrstellenvermittlung der Branche ­(www.berufehotelgastro.ch) hilft Interessierten bei der Suche nach Angeboten in allen Sprachregionen der Schweiz.

Systemgastronomiefachleute arbeiten zum Beispiel in Restaurants von Einkaufszentren, Autobahnraststätten und Flughäfen. Sie können aber auch in Betriebs- oder in Take-Away-Restaurants tätig sein. Ihre Arbeit ist nach einem genau festgelegten Plan geregelt, dem sogenannten Gastronomiekonzept.

Systemgastronomiefachleute arbeiten in der Küche, im Service sowie im Verkauf. Sie präsentieren Speisen sowie Getränke an den Theken und in den Vitrinen. Ausserdem beraten sie die Gäste. Sie kochen vor den Augen der Kundschaft die Speisen und richten sie schön an. Die Kundschaft soll dadurch zum Kauf angeregt werden. Wenn jemand wegen des Essens reklamiert, suchen Systemgastronomiefachleute nach einer Lösung, die für beide Seiten zufriedenstellend ist.

Systemgastronomiefachleute kaufen Lebensmittel ein, lagern diese richtig und überwachen die Qualität der Produkte. Sie führen neue Kollegen und Kolleginnen in den Betrieb ein und zeigen ihnen die Arbeit. Ausserdem stellen sie Einsatzpläne für die Schichten zusammen und erledigen weitere administrative Arbeiten.

Weil sie eng mit einem Team zusammenarbeiten und regen Kontakt zur Kundschaft haben, müssen Systemgastronomiefachleute über einen guten Umgang mit Menschen verfügen. Bei ihrer Arbeit halten sie die Vorschriften zum Umweltschutz sowie zur Gesundheit, Arbeitssicherheit und Hygiene ein.

Anforderungen

  • Vorbildung
    • Abgeschlossene Volksschule oberste Schulstufe mit genügenden Leistungen oder mittlere Schulstufe mit guten Leistungen in den Kernfächern
  • Anforderungen
    • Freude am Umgang mit Lebensmitteln und Menschen
    • gute Auffassungsgabe
    • Fähigkeit zur Koordination von Arbeitsabläufen
    • ausgeprägtes Hygienebewusstsein
    • Ordnungssinn
    • guter Geruchs- und Geschmackssinn
    • gäste- und teamorientiertes Arbeiten
    • robuste Gesundheit
    • Belastbarkeit in hektischen Situationen

Perspektiven

  • Kurse
    Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie von Hotel & Gastro formation Schweiz
  • Berufsprüfung (BP)
    mit eidg. Fachausweis: Gastro-Betriebsleiter/in, Bereichsleiter/in Restauration usw.
  • Höhere Fachprüfung (HFP)
    Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie mit eidg. Diplom, Dipl. Gastro-Unternehmer/in usw.
  • Höhere Fachschule
    z. B. Dipl. Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice HF
  • Fachhochschule
    z. B. Bachelor of Science (FH) in Lebensmitteltechnologie

Berufsrevision

 

Kommission für Berufsentwicklung und Qualität Systemgastronomiefachfrau/-mann EFZ

  • Berset Florian
    Staatssekr. für Bildung, Forschung und Innovation
    Vertreter SBFI
  • Bühlmann Jérôme 
    hotelleriesuisse
    Vertreter Trägerverband
  • Brotschi Daniel
    SV Group AG, Dübendorf
    Präsident, Vertreter Arbeitgeber
  • Caranzano Walter
    Marché Restaurants Schweiz AG
    Vizepräsident, Vertreter Arbeitgeber SYGA, Vertreter Tessin
  • Decurtins Richard
    GastroSuisse Nachwuchsmarketing
    Vertreter Trägerverband
  • Francotte Caroline
    Two Spice AG, Zürich
    Vertreterin Arbeitgeber SYGA
  • Gashi Vlora
    Hotel & Gastro Union
    Vertreterin Trägerverband
  • Keller Susanne
    ZFV Unternehmungen, Opfikon
    Vertreterin Arbeitgeber SYGA
  • Keller-Markoff Annika
    Coop Bildungszentrum CBZ
    Vertreterin Arbeitgeber SYGA
  • Lüscher Roger
    McDonald's Schweiz, Rümlang
    Vertreter Arbeitgeber SYGA
  • Muffler Silvan
    Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich
    Vertreter Arbeitgeber SYGA
  • Remele Manfred
    Hotel & Gastro formation Schweiz
    Vertreter Fachlehrerschaft Blockmodell (50% Stimmrecht)
  • Rey Michel
    ZfV Unternehmung, Epalinges VD
    Vertreter Arbeitgeber SYGA Romandie
  • Riedener Marco
    Autogrill Schweiz AG
    Vertreter Arbeitgeber SYGA
  • Schmid Marcus
    Mittelschul- und Berufsbildungsamt MBA
    Vertreter SBBK
  • Schmocker Jean-Claude
    Hotel & Gastro formation Schweiz
    Leiter Geschäftsstelle B&Q
  • Schönbächler Martin
    Hotel & Gastro formation Schweiz
    Bildungschef OdA
  • Tortet Thierry
    Amt für Berufsbildung Kanton VD
    Vertreter SBBK lateinische Schweiz
  • Zeender Roger
    Allgemeinde Berufsschule Zürich
    Vertreter Fachlehrerschaft Tagesstruktur (50% Stimmrecht)

Downloads & Links

Berufliche Grundbildung
Allgemein
Berufsentwicklung
Systemgastronomiefachfrau EFZ/Systemgastronomiefachmann EFZ
Rechtsgrundlagen
Lerndokumentation
Qualifikationsverfahren
Weitere Dokumente

Kontakt

Martin Schönbächler

Stv. Direktor / Rektor

Jean-Claude Schmocker

Leiter Grundbildung

Sandra Altenberger

Administration Berufsfachschule IFK

Berufsbildung

Filter ausblenden Filter einblenden
Höhere Berufsbildung – Eidgenössisches Diplom

Küchenchefin mit eidgenössischem Diplom/
Küchenchef mit eidgenössischem Diplom

Höhere Berufsbildung – Eidgenössisches Diplom

Leiterin Restauration mit eidgenössischem Diplom/
Leiter Restauration mit eidgenössischem Diplom

Höhere Berufsbildung – Eidgenössisches Diplom

Leiterin Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Diplom/
Leiter Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Diplom

Höhere Berufsbildung – Eidgenössisches Diplom

Leiterin Gemeinschaftsgastronomie mit eidgenössischem Diplom/
Leiter Gemeinschaftsgastronomie mit eidgenössischem Diplom

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Chefköchin mit eidgenössischem Fachausweis/
Chefkoch mit eidgenössischem Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Bereichsleiterin Restauration mit eidg. Fachausweis/
Bereichsleiter Restauration mit eidg. Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Bereichsleiterin Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Fachausweis
Bereichsleiter Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Chef de Réception mit eidgenössischem Fachausweis

Höhere Berufsbildung – Eidgenössischer Fachausweis

Sommelière mit eidgenössischem Fachausweis/
Sommelier mit eidgenössischem Fachausweis

Bildungsangebote für Berufsbildungsverantwortliche

Berufsbildnerkurs (BBK)

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Diätköchin EFZ (Zusatzausbildung)/
Diätkoch EFZ (Zusatzausbildung)

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Köchin EFZ/
Koch EFZ

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Restaurationsfachfrau EFZ/
Restaurationsfachmann EFZ

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Hotelfachfrau EFZ/
Hotelfachmann EFZ

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Systemgastronomiefachfrau EFZ/
Systemgastronomiefachmann EFZ

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Kauffrau EFZ Branche Hotel-Gastro-Tourismus/
Kaufmann EFZ Branche Hotel-Gastro-Tourismus

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Hotel-Kommunikationsfachfrau EFZ/
Hotel-Kommunikationsfachmann EFZ

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Validierung von Bildungsleistungen

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Küchenangestellte EBA/
Küchenangestellter EBA

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Restaurationsangestellte EBA/
Restaurationsangestellter EBA

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Hotellerieangestellte EBA/
Hotellerieangestellter EBA

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Verkürzte modulare Ausbildung:
Küchenangestellte EBA/Küchenangestellter EBA
nach Art. 10 Abs. 3 BBV - für Erwachsene

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Verkürzte modulare Ausbildung:
Restaurationsangestellte EBA/Restaurationsangestellter EBA
nach Art. 10 Abs. 3 BBV - für Erwachsene

Berufliche Grundbildung – Eidgenössisches Berufsattest

Verkürzte modulare Ausbildung:
Hotellerieangestellte EBA/Hotellerieangestellter EBA
nach Art. 10 Abs. 3 BBV - für Erwachsene

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Progresso Küche

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Progresso Service

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Progresso Hauswirtschaft

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Progresso Systemgastronomie

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Perfecto «Futura» Küche

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Perfecto «Futura» Service

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Perfecto «Futura» Hauswirtschaft, Buffet und Reinigung

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Integrationsvorlehre RIESCO Gastronomie

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Integrationsvorlehre RIESCO Gebäude- und Automobiltechnik

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Integrationsvorlehre RIESCO Bau

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

fide Sprachkurs Gastronomie/Hotellerie

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Vorbereitungskurs für handwerkliche Berufe

Basisqualifikation – Schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Integrationsvorlehre RIESCO Santé

© Hotel & Gastro formation Schweiz created by c.i.s ag